Startseite Steuerbeispiele Steuerformulare Steuerbegriffe Steuerfragen Steuertipps Kontakt

Die 5 besten Steuer-Apps und Steuerprogramme für eure Steuererklärung 2021 im Test

Immer mehr Menschen machen ihre Steuern per App oder verwenden eine Steuersoftware. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch viele Nerven. Denn eine gute Steuersoftware unterstützt euch beim Erstellen eurer Steuererklärung und ist deutlich billiger als ein Steuerberater - mittlerweile gibt es sogar einige kostenlose Steuerapps. Wir haben die fünf bekanntesten Steuerprogramme getestet, um herauszufinden, welche Steuerapp die beste ist. Durch unseren Steuer-App Test können wir euch die besten Steuerprogramme für unterschiedliche Berufsgruppen vorstellen.



Was müssen gute Steuerapps eigentlich können?

Die Tage der Papierformulare sind gezählt, denn die meisten Arbeitnehmer verwenden mittlerweile eine Steuersoftware oder das Elster Steuerprogramm. Die Vorteile liegen auf der Hand: Bei einer elektronischen Übermittlung eurer Steuererklärung können euch Steuer-Apps verständlich durch die einzelnen Formulare führen und euch direkt mit nützlichen Steuertipps unterstützen.

Für die Steuererklärung 2021 liegen die Preise für entsprechende Steuerprogramme zwischen 10 und 50 Euro und damit deutlich unter den Kosten für eine Steuerberaterin. Natürlich entfällt die persönliche Beratung, aber gerade für Arbeitnehmer und Studenten bietet kommerzielle Steuersoftware eine echte Alternative, denn jeder nötige Schritt wird gut erklärt und die Angaben sind dadurch leicht verständlich.


Steuertipp: Verwendet ihr für die Abgabe eurer Steuererklärung Software in Form von Steuerapps oder Steuerprogramme, könnt ihr diese Ausgaben übrigens als Werbungskosten absetzen.


Dabei führen euch die Steuerprogramme Schritt für Schritt zu allen wichtigen Angaben, wodurch ihr bei eurer Steuererklärung ein Menge Zeit spart. Viele Anbieter verzichten in ihrer Steuerapp komplett auf die Steuerformulare und fragen eure Daten in Form eines Interviews ab. Eure Daten werden dann im Hintergrund vom Steuerprogramm verarbeitet und an das für euch zuständige Finanzamt weitergeleitet.

Ein gutes Steuerprogramm muss euch also verständlich durch eure Steuererklärung führen können, ohne dass ihr dazu Steuervorwissen benötigt. Dabei könnt ihr entweder zwischen einer Weblösung, einer Steuer-App für das eigene Handy oder Software für den heimischen Computer wählen. Um die beste Steuersoftware zu ermitteln, haben wir zwischen wahren Alleskönnern und Bedienungshelden unterschieden.

Die Bedienhelden-Steuerprogramme überzeugen durch Komfort

Seid ihr steuerlich ein einfacher Fall, ist unsere Empfehlung klar: Für Studierende oder Arbeitnehmer sind komfortable Steuer-Apps die beste Wahl . Die Steuer-Apps von Taxfix, Smartsteuer und Wundertax helfen euch besonders unkompliziert beim Erstellen eurer Steuererklärung, auch wenn ihr im Jahr 2020 oder 2021 in Kurzarbeit wart.

Bei den meisten mobilen Steuerprogrammen erstellt ihr euch einen Account und könnt schon direkt loslegen. Besonders überzeugen die Bedienhelden durch die gut durchdachte und leicht verständliche Struktur. Die erleichtert euch vor allem den Einstieg, wenn ihr das erste Mal eine Steuererklärung abgeben wollt. In der Regel übermittelt ihr eure steuerlich relevanten Daten in Form eines Steuer-Interviews oder einer WhatsApp-ähnlichen Chatfunktion.

Neben den Steuer-Apps gibt es auch noch webbasierte Angebote. Smartsteuer, Taxfix und Wundertax bieten jeweils die Möglichkeit die eigene Steuererklärung auch online im Browser zu erledigen. Seit 2020 ist die bis dato beste kostenlose Steuerapp (Steuerbot) für eine webbasierte Abgabe ebenfalls kostenpflichtig.

Einen kleinen Haken haben die von uns getesteten Steuerprogramme für 2021 mit klarem Fokus auf einer unkomplizierten Struktur dann doch. Kompliziertere Angaben wie energetische Sanierungen oder die neue Solaranlagen lassen sich darüber nicht so einfach absetzen. Hierfür bieten sich eine kompliziertere, aber umfassendere Alleskönner-Steuersoftware an.

Für wen Alleskönner-Steuersoftware wirklich sinnvoll ist

Wenn ihr euch mehr Funktionalität wünscht, weil beispielsweise als Unternehmerin tätig seid oder ein Gewerbe betreibt, solltet ihr auf ein umfassenderes Steuerprogramm für Selbstständige zurückgreifen . Die zusätzlichen Möglichkeiten lassen die Steuersoftware allerdings schnell kompliziert werden, weshalb ihr hier am besten bereits einige Grundkenntnisse mitbringt.

Doch der größere Funktionsumfang bedeutet leider auch, dass keines der Alleskönner Steuerprogramme kostenlos ist. Beispielsweise werden bei der Vollversion der Wiso Steuer-App Kosten in Höhe von 31,99 Euro fällig, Steuertipps können für knapp 20 Euro erworben werden. Dafür lassen sich mit den Programmen von Buhl auch die kniffligsten Steuerfälle bearbeiten.

Wenn ihr zum ersten Mal eine Steuererklärung macht, bieten komplexere Steuerprogramme meist zu viele Funktion und sind deshalb wenig übersichtlich . Für energetischen Sanierungen, Einnahmen durch Solarstrom, Umsatzsteuervoranmeldungen oder Gewerbesteuererklärungen bieten die vereinfachten Programme jedoch keine Eingabeoption.


Steuertipp: Bei Selbstständigen und komplizierteren Steuerfällen lohnt sich der Griff zu einer teureren Steuersoftware, da eine Rückerstattung in diesem Fall meist höher ausfällt.


Vor allem Selbstständige sollten deshalb unbedingt zu einem komplexeren Steuerprogramm greifen, wenn Sie ihre Steuererklärung selbst machen wollen. Anders als die Bedienhelden, prüft die Alleskönner-Software auch euren Lohnsteuerbescheid und markiert mögliche Fehler bei einer Einspruchserklärung.

Die Wiso Steuer App - der Alleskönner unter den Steuerprogrammen

Der Marktführer unter den Steuerprogrammen 2022 ist der Steuersoftware Hersteller Buhl. Hier stehen gleich zwei Produkte zur Auswahl. Das Wiso Steuersparbuch 2022 richtet sich vor allem an Arbeitnehmer und überzeugt durch die hohe Interaktivität sowie zahlreichen Erklärvideos. Die Steuersoftware Tax 2022 Professional ist insgesamt etwas schlichter gehalten und richtet sich besonders an Personen, die mehrere Steuererklärungen machen oder bereits erfahren sind im Umgang mit dem Belegmanagement.

Wiso Steuersparbuch 2022

Wenn ihr eure Steuererklärung machen wollt und auf der Suche nach einem soliden Steuerprogramm seid, kommt ihr am Wiso Steuersparbuch 2022 nicht vorbei. Mit mehreren Millionen Downloads im vergangenen Jahr, zählen das Wiso-Programm zu der beliebtesten Steuererklärungs-Software in Deutschland.

Wiso Steuerprogramm

Im Gegensatz zu anderen Anbietern, ermöglicht euch Buhl mit einem Lizenzsystem das Wiso-Steuersparbuch 2022 für einmalig 31,99 Euro zu erwerben. Wie in den vergangenen Jahren könnt ihr dann bis zu fünf Steuererklärungen für 2021 einreichen . Der große Vorteil: Mit derselben Lizenz könnt ihr zusätzlich auch die App Steuer Phone und das browserbasierte Angebot Steuer-Web nutzen. Damit dringt auch Buhl in den Smartphone-Markt um Steuerapps und schließt zu Konkurrenten wie Taxfix oder Steuerbot auf.

Die geräteübergreifende Cloud-Lösung ermöglicht es euch sogar, eure Steuererklärung gleichzeitig auf dem heimischen Computer oder unterwegs auf dem Smartphone zu bearbeiten. In unserem Steuersoftware Test waren allerdings nicht alle Funktionen plattformübergreifend eingepflegt. So gab es in der mobilen Version vor allem für Selbständigen Schwierigkeiten, beispielsweise beim Gewerbesteuerantrag sowie bei der Umsatzsteuer-Voranmeldung.

Gegebenenfalls müsst ihr deshalb für einige Angaben ins Wiso Steuersparbuch 2022 wechseln. Obwohl besonders die Benutzerführung von Steuer-Web sehr intuitiv war, fehlten hier leider einige Features, die hoffentlich in den Folgeversionen nachgebessert werden. So wurde der direkte Zugang zu den Steuerformularen in der Web-Version des Steuerprogramms gänzlich abgeschafft. Positiv ist uns die Digitalisierung durch die gute Anbindung an andere Belegmanagement-, Banken- oder Versicherungsapps aufgefallen.


Steuertipp: Mit der Wiso Software könnt ihr auch einfach Aktiengewinne oder eure Versicherungen steuerlich geltend machen.


In puncto Datenschutz erfüllen die Wiso-Steuerprogramme alle aktuellen Sicherheitsstandards. Durch eine eigene Serverstruktur werden eure Daten nach derzeitigem Stand verschlüsselt in Deutschland gespeichert. Sämtliche gespeicherte Daten werden automatisch gelöscht, wenn ihr euch über einen Zeitraum von vier Jahren nicht mehr anmeldet. Ist euch das nicht genug, könnt ihr den Datenschutz auch in die eigene Hand nehmen, denn das Wiso Steuerspar-Buch 2022 bietet auch die Möglichkeit Daten lokal zu speichern.

Besonders nützlich ist die Möglichkeit auf die elektronischen ELSTER-Zertifikate zu verzichten. Wenn ihr eure Steuererklärung 2021 zum ersten Mal elektronisch abgebt, müsst ihr normalerweise erst eine Zertifizierungsdatei beantragen. Das dauert in der Regel einige Wochen und ist relativ aufwendig. Bequemer ist da die Alternative ein Hersteller-Zertifikat in der Wiso Steuer-App zu nutzen.

Eine günstigere Alternative als die Vollversion des Wiso-Sparbuches kommt in Form des abgespeckten Steuerprogramms Wiso Steuer-Start. Das Tool eignet sich für alle Arbeitnehmer ohne weitere Einnahmen oder Studenten. Allerdings bietet die reduzierte Version deutlich weniger Funktionen und ihr müsst euer eigenes Zertifikat beantragen .


Unsere Empfehlung: Ein paar Euro zusätzlich für die Vollversion der Steuersoftware sparen Zeit und bieten mehr Komfort bei der Abgabe der eigenen Steuererklärung.


Wiso Steuer App
  • Großer Funktionsumfang
  • Anbindung an andere Apps
  • Hersteller-Zertifikat inklusive
  • Cloud-Lösung als App, im Web oder auf dem heimischen PC

Unser Testergebnis:

Tax 2022 Professional

Die Tax-Reihe wird ebenfalls von Buhl herausgegeben und ist dem Wiso Steuersparbuch deshalb sehr ähnlich. Mit 29,99 Euro ist Tax 2022 Professional etwas günstiger als das Steuersparbuch, leider richtet sich das Angebot nur an Windows-Nutzer. Anders als mit der Wiso Steuer App gibt es derzeit noch keine mobile Lösung für Smartphones oder eine Cloud-Version des Steuerprogramms. Pro Lizenz sind dafür im Preis 15 Steuererklärungen für das Steuerjahr 2022 enthalten.

Tax Professional Steuerprogramm

Wer besonderen Wert auf Datenschutz legt, kann sich über eine lokale Verschlüsselung seiner Steuererklärung auf der eigenen Festplatte freuen. Tax 2022 Professional glänzt in unserem Steuerprogramm-Vergleich dafür mit einer klar strukturierten und leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche . Auch der zertifikatsfreie Abruf der eigenen Steuerdaten mit Hilfe eines Herstellerzertifkates im Angebot inklusive und erspart euch den langwierigen und komplizierten Antrag bei Elster online.

Ein großer Nachteil in unseren Augen: Anders als beim Wiso Steuersparbuch 2022 könnt ihr bei Tax 2022 Professional keine eigenen Belege speichern. Es bleibt also nur der Griff zu einer zusätzlichen Software oder die Belege in Papierform aufzubewahren. Vor allem bei vielen Dienstreisen kann die fehlende Funktion schnell lästig werden. Trotz der verständlichen Eingabeüberprüfung und der etwas intuitiveren Oberfläche hat uns das Wiso-Steuersparbuch im Test mehr überzeugt.

Unser Fazit zu Tax 2022 Professional

Die Steuersoftware Tax 2022 Professional eignet sich für alle Berufsgruppen - ganz egal ob Selbstständige oder Arbeitnehmerinnen. Vor allem die große Lizenzzahl von 15 Steuererklärungen hat uns im Test sehr gut gefallen. Durch das fehlende Belegmanagementsystem empfehlen wir die Software aber vor allem für Unternehmen und Personen, die mit Buchhaltung vertraut sind.


Tax 2022 Professional
  • Großer Funktionsumfang
  • Bis zu 15 Abgaben inklusive
  • Hersteller-Zertifikat inklusive
  • Cloud-Lösung als App, im Web oder auf dem heimischen PC

Unser Testergebnis:

Die Steuer-App von Taxfix - ideal für Arbeitnehmer

Wenn ihr euch beim Ausfüllen eurer Steuererklärung unsicher seid, könnt ihr auch den Jungster unter den Steuerprogrammen verwenden. Das Konzept der 2016 gegründeten Firma ist einfach: Bei Taxfix könnt ihr eure Steuern per App erledigen und profitiert von einer sehr schlanken und übersichtlichen Darstellung. Die Steuersoftware ist vor allem für junge Leute, Studenten und Arbeitnehmer konzipiert.

Taxfix Steuerapp

Auch bei Taxfix müsst ihr kein Steuerexperte sein, denn ihr übermittelt eure Angaben in einem klar strukturierten Interview, für das ihr laut Taxfix im Schnitt nur 20 Minuten benötigt. Die durchschnittliche Steuerrückerstattung liegt mit der Taxfix Steuer-App laut Angaben des Herstellers bei 1.007 Euro. In unserem Vergleich von Steuerprogrammen 2022 überzeugte die App vor allem mit einer transparenten Kostenübersicht.

Anders als bei vergleichbaren Angeboten ist das Steuerinterview für euch komplett kostenlos. Um den Service nutzen zu können, müsst ihr euch allerdings registrieren. Für die elektronische Übermittlung eurer Steuererklärung werden dann einmalig 39,99 Euro fällig, sofern ihr eine Rückerstattung von mehr als 50 Euro bekommt. Bleibt ihr darunter, zahlt ihr auch keine Übermittlungsgebühr. Es gibt aber zahlreiche Rabattcodes online, mit denen ihr den Preis reduzieren könnt.

Die Taxfix Steuersoftware verzichtet komplett auf Beamtendeutsch und komplizierte Steuerfachbegriffe, was vor allem für Steuer-Neulinge sehr angenehm ist. Durch die einfachen Formulierungen wird das trockene Thema Steuern zwar aufgelockert, aber es führte in unserem Test auch hin und wieder zu Verwirrung , da manchmal nicht klar war, welcher Zeitraum oder Betrag gemeint ist. Durch hilfreiche Tipps und Benachrichtigungen löst die Steuer-App die meisten Probleme aber selbst. Wer sich trotzdem unsicher ist, kann den Kundenservice kontaktieren.

Die Steuersoftware von Taxfix wurde über die letzten Jahre kontinuierlich verbessert und bietet nun eine überwiegend sehr robuste Datenübernahme aus Fotoscans. Manchmal kann es passieren, dass einzelne Beträge nicht korrekt eingelesen werden, weshalb ihr eure Daten immer überprüfen solltet. Die Eingaben lassen sich jederzeit manuell anpassen.

Bei komplizierteren Steuerfällen stößt die App jedoch schnell an ihre Grenzen . Das betrifft vor allem Selbstständige oder Besitzer von Immobilien. In solchen Fällen lohnt sich derzeit noch der Griff zu einem umfangreicheren Steuerprogramm. Das Ehegattensplitting wurde weiter ausgebaut und funktioniert nun besser als in den Jahren zuvor, jedoch kommt es hier hin und wieder zu Verständigungsproblemen mit der Taxfix Steuer-App.

Um auch komplexeren Steuerfälle helfen zu können, vermittelt Taxfix zwar an Steuerberater, die in ihrem Partnerprogramm teilnehmen. Die deutlich höheren Kosten müsst ihr aber als Privatperson selbst tragen. In unseren Augen macht das die verkürzte Arbeitszeit durch die Datenbereitstellung über die Steuer-App nicht wett. Spannend ist aber der Ansatz auch Mitarbeiter von Partner-Unternehmen zu beraten. In diesem Fall erhaltet ihr zusätzlich zur App Infobroschüren und Erklärvideos .

In puncto Datenschutz versichert Taxfix alle Steuerdaten verschlüsselt an Elster weiterzuleiten. Hinzu kommt die eigene Serverstruktur und die Überprüfung der Steuerapp durch das Elster-Online Team. Die Anbindungen werden regelmäßig überprüft und entsprechen den aktuellen Anforderungen.

Unser Fazit zur Taxfix App:

Die Taxfix Steuer-App ist eine seriöse Alternative zu den komplizierteren Steuerprogrammen wie Wiso Steuersparbuch 2022 oder Taxman Professional 2022. Vor allem einfache Steuerfälle profitieren von der leichten Bedienbarkeit und der gut umgesetzten Einbindung von Elster . Für Studenten, junge Berufstätige und Arbeitnehmer gibt es von uns eine klare Empfehlung für die Taxfix Steuer-App. Nach unserer Einschätzung ist das Taxfix-Steuerprogramm die beste Steuersoftware, die derzeit als App angeboten wird.


Taxfix Steuerapp
  • Testsieger im Bereich Steuerapp und Web
  • Intuitiv und leicht verständlich
  • Hersteller-Zertifikat inklusive
  • Kostenlose Berechnung der Erstattung

Unser Testergebnis:

Die Smartsteuer App - ein solider Allrounder

Smartsteuer bietet eine ausschließlich webbasierte Steuersoftware, wodurch die Installation zusätzlicher Programme entfällt. Dadurch können auch Linux- oder Mac-Nutzer auf das Programm zugreifen. Ihr benötigt dazu lediglich einen der gängigen Browser wie Chrome, Safari oder Firefox. Insgesamt wirkt die Anwendung sehr durchdacht und kann mit einigen Features auftrumpfen.

Smartsteuer Steuersoftware

Die Webapplikation frägt in einer Art Interview eure Steuerdaten ab. Dazu beantwortet ihr zu jedem Interviewpunkt vorgegebene Fragen oder wählt die entsprechende Antwort aus. Besonders gut haben uns die kurzen Erklärvideos gefallen, die euch die Bedeutung von Fachbegriffen verraten oder euch dabei unterstützen, die richtigen Informationen zu finden. Mit dem Steuerprogramm von Smartsteuer könnt ihr fünf Steuererklärungen für 2021 abgeben und zahlt dafür 34,99 Euro.

Vor allem für mehrjährige Nutzer ist die Möglichkeit der Datenübernahme aus den Vorjahren bei Smartsteuer sehr komfortabel, denn hiermit lässt sich richtig viel Zeit sparen. Zusätzlich werden die beim Finanzamt hinterlegten Daten vom Smart-Steuer-Programm mithilfe der VaSt automatisch in eure Steuererklärung eingefügt und der Steuerbescheid elektronisch geprüft. Des Weiteren benötigt ihr bei dem Steuertool von Smartsteuer kein eigenes Zertifikat und eure Daten sind in guten Händen. Denn Smartsteuer speichert alle Daten auf Servern in Deutschland und hat laut Herstellerangaben als einziger Anbieter von Online-Steuersoftware einen zertifizierten Datenschutz.

Was uns leider gefehlt hat, war die Möglichkeit Belege online zu speichern und diese bei Bedarf an das Finanzamt weiterzuleiten. Dafür bietet die Steuersoftware ein Musterschreiben für Einsprüche beim Finanzamt. Auch kompliziertere Fälle wie Einnahmen aus Photovoltaik-Anlagen oder aus Vermietung und Verpachtung sowie Umsatzsteuererklärungen lassen sich mit dem Steuerprogramm von Smartsteuer erstellen.

Unser Fazit zum Allrounder Smartsteuer

Teilweise könnte die webbasierte Anwendungetwas moderner wirken, hebt sich aber vor allem durch das breite Funktionsangebot und durch die Bedienfreundlichkeit von vergleichbaren Steuerprogrammen ab. Die ergänzenden Erklärvideos sowie die Datenübernahme aus dem Vorjahr erleichtern das Erstellen der eigenen Steuererklärung. Auch in puncto Datenschutz überzeugt das Angebot von Smartsteuer , weshalb wir eine Empfehlung für Arbeitnehmer mit komplizierteren Steuerfällen aber auch für Selbstständige geben können.


Smartsteuer Steuer-App
  • Zertifizierter Datenschutz
  • Geräteübergreifende Lösung
  • Erklärvideos mit Steuertipps
  • Breite Funktionalität

Unser Testergebnis:



Zum Anbieter*


Das Steuerprogramm von Wundertax - wie gemacht für Studenten

Ursprünglich 2015 unter dem Namen Study Clever gegründet, bietet Wundertax mittlerweile passgenaue Lösungen für verschiedene Berufsgruppen . Das Besondere: Je nach Auswahl der Berufsgruppe verändert sich das Steuerinterview, um genau auf euren Fall abgestimmt zu sein. Derzeit könnt ihr eines der folgenden acht unterschiedlichen Arbeitsumfelder auswählen:

  • Studierende
  • Auszubildende
  • Berufssoldatinnen
  • Polizisten
  • Angestellte bei der Feuerwehr
  • Angestellte im medizinischen Bereich
  • Angestellte an Hochschulen und Promovierende
  • Erzieherinnen
Wundertax Steuerapp

So richtet sich beispielsweise bei Studierenden der Fokus vor allem auf die Beantragung eines Verlustvortrages , der dann im ersten Berufsjahr zu einer hohen Steuerrückerstattung führen kann.

Die Steuersoftware von Wundertax geht dadurch einen anderen Weg als vergleichbare Steuerprogramme. Wir hätten uns gefreut, wenn noch weitere Berufsgruppen berücksichtigt werden würden, insbesondere kompliziertere Steuerfälle wie Selbstständige oder Gewerbeanmeldungen. Schwierig wird es beispielsweise bei Steuerabgaben durch Vermietung von Ferienwohnungen , aufgrund von Einnahmen aus Photovoltaikanlagen oder bei einer festen Auslandstätigkeit, die nicht genau einer Zielgruppe zugeordnet werden kann.

Wundertax bietet seinen Steuerservice in Form einer Steuer-App oder einer browserbasierten Applikation für 34,95 Euro pro Steuererklärung und Steuerjahr an. Entscheidet ihr euch für ein Mehr-Jahres-Paket, zahlt ihr nur 89,95 Euro (3 Jahre) oder 119,95 Euro (4 Jahre). Inklusive sind dabei ein intelligenter Optimierungscheck, der die Plausibilität eurer Angaben überprüft, ein Steuerrechner, der die Erstattung nach jeder Eingabe neu berechnet und technischer Support bei Fragen.

Fazit zur Wundertax Steuerapp

Die Steuersoftware von Wundertax ist sehr übersichtlich und angenehm zu bedienen. Obwohl der passgenaue Ansatz für Berufsgruppen eine interessante Idee ist, schränkt es das Steuerprogramm unnötigerweise stark ein . Zudem liegen die Kosten deutlich über den marktüblichen Preisen. Für die Steuererklärung 2021 empfehlen wir deshalb, eines der anderen Steuertools zu verwenden.


Wundertax Steuerprogramm
  • Übersichtlich und angenehm
  • Passgenau für Berufe
  • Geeignet für Studierende


Unser Testergebnis:

Der Steuerbot - mit künstlicher Intelligenz zur eigenen Steuererklärung

Wer seine Steuererklärung 2022 in Form eines WhatsApp Chats abgeben will, findet bei hier das passende Angebot. Denn das Konzept von Steuerbot basiert auf einem Interview-Chat und unterscheidet sich damit grundlegend von dem der anderen Steuerprogramme. Dazu könnt ihr entweder die Steuerapp für Android und IOS oder die webbasierte Steuersoftware verwenden.

Steuerbot Webprogramm

Die Benutzerführung besticht durch die Einfachheit und Nachvollziehbarkeit, denn der Steuerbot arbeitet nacheinander einfach formulierte Fragen ab und passt das Interview an eure Antworten an. Uns hat das Erstellen der Steuererklärung richtig Spaß gemacht, da es der Steuerbot schafft, dem angestaubten Thema Steuern einen frischen Anstrich zu verpassen. Das war bei vielen anderen Steuertools nicht der Fall.

Bis 2020 war der Steuerbot die einzige seriöse und kostenlose Steuerapp. Im Zuge der Corona-Pandemie hat das Unternehmen die Einführung einer Übermittlungsgebühr mit der schwierigen wirtschaftlichen Situation begründet. Ihr könnt den Steuerbot weiterhin kostenlos testen und eure Steuererklärung erstellen lassen, allerdings kostet die elektronische Übermittlung nun 29,95 Euro. Allerdings nur bei einer Steuerrückerstattung von mehr als 100 Euro .

Ebenso wie vergleichbare Steuer-Apps, eignet sich der Steuerbot vor allem für einfachere Steuerfälle. Das Chat-Layout soll dabei vor allem technikaffine Menschen und junge Berufstätige ansprechen. Unserer Meinung nach ist das Funktionsangebot von Steuerbot aktuell noch etwas zu eingeschränkt. So werden Steuererklärungen, die einen der folgenden Punkte beinhalten würden von vornerein abgelehnt.

  • Einkünfte aus selbstständiger Arbeit
  • Einnahmen aus dem Ausland
  • Gewerbliche Einkünfte
  • Angaben zu Vermietung und Verpachtung
  • Umsätze aus der Landwirtschaft

Bei solchen komplizierteren Fällen verweist der Steuerbot dann auf den Service von Smartsteuer. Vermutlich arbeitet das Team von Steuerbot an der Erweiterung ihres Angebots, weshalb wir der Meinung sind, dass das Steuerprogramm in den nächsten Jahren das Funktionsangebot deutlich erweitern wird. Bereits sehr gut umgesetzt, ist der Verzicht auf ein eigenes Zertifikat für die elektronische Übermittlung der Steuererklärung. Außerdem besteht bereits die Möglichkeit die eigene Lohnsteuerbescheinigung in den Chat zu laden und die Angaben manuell anzupassen.

Unser Fazit zum Steuerbot:

Die gute Anbindung an die Schnittstelle von Elster Online und der reibungslose Datenaustausch machen zusammen mit der übersichtlichen Chat-Struktur eine angenehme und intuitive Bedienung möglich. Die eingeschränkte Verfügbarkeit sowie die fehlende Option Belege einzulesen sind in unseren Augen jedoch ein Minuspunkt für die ehemalig kostenlose Steuerapp. Auch bei komplexeren Angaben zu Arbeitszimmern, Abschreibungen oder weiterführenden Steuertipps ist die Konkurrenz schon einen Schritt weiter. Der Steuerbot war in unserem Test zwar nicht die beste Steuersoftware, aber ein Kandidat, den ihr unbedingt im Auge behalten solltet.


Steuerbot online
  • Innovativster Ansatz
  • Anbindung zu Elster-Online
  • Lohnsteuerbescheinigung scanbar

Unser Testergebnis:

Kann die Aldi Steuer CD 2021 mit der Steuersoftware mithalten?

Für Alleskönner-Steuersoftware gibt es in Deutschland drei große Hersteller: Buhl mit Wiso-Steuer, Lexware mit Quick-Steuer sowie Taxman und die Akademische Arbeitsgemeinschaft mit Steuer-Spar-Erklärung inklusive der neuerdings eigenen Steuer-App Steuer-Käpt'n. Welche Steuerapp die beste ist, hängt dabei stark von der Zielgruppe ab. Denn alle drei Hersteller bieten ihre Steuersoftware schon seit mehr als 20 Jahren an, weshalb die Steuerberechnungen nur in seltenen Fällen vom Steuerbescheid abweichen.

Seit einigen Jahren gibt es zum Jahreswechsel nun auch bei zahlreichen Haushaltsgeschäften und Discountern, wie beispielsweise Aldi, Steuer-CDs zu kaufen. Was die meisten nicht wissen, die Steuer-CDs basieren auf der Steuersoftware von einem der drei großen Hersteller . Da die Steuer-CD bei Aldi nur ein paar Euro kostet, achten die Hersteller jedoch darauf, dass nicht der eigentliche Name auf den Produkten im Discounter steht.

Von der Benutzung unterscheiden sich die Produkte nicht besonders vom Originalprodukt, allerdings bieten die billigen Produkte aus dem Discounter deutlich weniger Funktionen an. Die Steuersoftware vom Discounter eignet sich in den meisten Fällen sehr gut für die eigene Steuererklärung, wenn man bereit ist, auf Funktionalitäten wie die Datenübernahme aus dem Vorjahr zu verzichten. Des Weiteren können die eigenen Daten aus der Billigversion nicht in die vollwertige Version übertragen werden.

Fazit zur Steuer-CD von Aldi, Lidl & Co:

Die Angebote im Discounter bieten eine ordentliche und verlässliche Steuersoftware zu einem günstigen Preis . In der Regel handelt es sich dabei um eine reduzierte Version der gängigen Steuerprogramme von einem der drei großen Hersteller. Allerdings ist gerade die fehlende Übernahme der Daten aus dem letzten Jahr ein unnötiger Arbeitsaufwand, der einiges an Zeit kostet. In den meisten Fällen lohnt es sich deshalb eher eine etwas teurere Steuer-App zu verwende als die Aldi Steuer-CD.

Vorsicht vor der Abofalle: Nur während Corona waren viele Steuerapps kostenlos

Bedingt durch die Corona-Pandemie haben viele Anbieter die Preise für ihre Steuerprodukte drastisch gesenkt. Teilweise wurden sogar komplett kostenlose Steuer-Apps angeboten, die speziell für Arbeitnehmerinnen in Kurzarbeit ausgelegt waren. Denn Arbeitnehmer in Kurzarbeit sind dazu verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben . Viele waren dazu bisher nicht verpflichtet und wollten das erste Mal ihre Steuern über eine App oder mithilfe eines Computerprogramms machen.

Das Rational hinter solchen Angeboten lässt sich leicht erkennen. Sind die eigenen Daten erstmal eingegeben und im System hinterlegt, ist der Großteil der Arbeit für das nächste Jahr bereits erledigt . Natürlich sollen vor allem bewusst Neukunden die Vorzüge der schnellen und günstigen Lösung durch einfache Steuerprogramme kennenlernen. In den Folgejahren müssen in den Steuerapps dann nur noch die laufenden Daten aus dem aktuellen Jahr angepasst werden.

Taxfix bot im Steuerjahr 2020 einen Corona-Rabatt von 50 Prozent an. Der galt für alle Stammkunden sowie für Neukunden, die in Kurzarbeit waren. Ein ganz ähnliches Angebot gab es bei Smartsteuer. Hier sank der Preis für die Steuersoftware von den regulären 34,99 Euro auf knapp unter 10 Euro. In den meisten Fällen gab es zusätzlich eine vereinfachte Anmeldeoption bei den Steuerprogrammen, bei der neben wenigen persönlichen Daten nur die eigene IBAN angegeben werden musste.

Auch der Hersteller Buhl bot sein Steuerprogramm Wiso zu einem vergünstigten Preis an. Während der Akademische Arbeitskreis eine Steuersparerklärung 2021 für Steuerpflichtige in Kurzarbeit herausgegeben hat. Allerdings solltet ihr bei allen Angeboten Abofallen im Auge behalten, außer ihr wollt dasselbe Steuerprogramm 2022 erneut verwenden. Ungewünschte Kosten könnt ihr umgehen, indem euer Abo nach dem Einreichen eurer Steuererklärung wieder kündigt.

Das Problem mit der kostenlosen Steuersoftware von Elster online

Fast jede Steuererklärungs-Software nutzt die Schnittstelle zu Elster Online. Doch warum nicht von vornerein das Original verwenden? Bei Elster könnt ihr eure Steuererklärung online einreichen inklusive Plausibilitätsprüfung . Leider ist die offizielle Steuersoftware des Bundes größtenteils sehr unübersichtlich und für Laien oft schwer zu verstehen.

Das Angebot ist zwar kostenlos und ersetzt bereits größtenteils die Papierformulare von früher, doch wirklich benutzerfreundlich ist es immer noch nicht. Aus diesem Grund greifen viele Arbeitnehmer und Selbstständige zu Steuersoftware , die verständlicher aufgebaut ist. Wollt ihr eure Steuererklärung trotzdem mit Elster Online, könnt ihr euch an unseren Steuertipps orientieren.

Die häufigsten Fragen zu Steuern, Apps und kostenloser Software

Die richtige Steuersoftware zu finden, ist nicht einfach. Entscheidend ist eigentlich immer der persönliche Steuerfall. Bei Angestellten eigenen sich jedoch in der Regel besonders Apps, während Selbstständige und Unternehmen unbedingt professionelle Steuerprogramme verwenden sollten. Nachfolgend haben wir euch die Antworten zu den häufigsten Fragen zu Steuerprogrammen in 2022 zusammengefasst:

Was ist die beste Steuer-App für Arbeitnehmer?

Die beste Steuer-App für Arbeitnehmer ist derzeit die Steuersoftware Wiso Steuer-App oder das Angebot von Taxfix. Letzteres bietet zwar weniger Funktionen, ist aber für die meisten Angestellten völlig ausreichend und etwas kostengünstiger. Beide Angebote gibt es auch als Webversion ganz ohne Installation.

Gibt es kostenlose Steuerapps für Studenten?

Leider gibt es derzeit keine seriösen und kostenlosen Steuerapps. Für Studenten entwickelte Steuersoftware, wie beispielsweise Wundertax oder der Steuerbot, ist mittlerweile ausschließlich kostenpflichtet. Wenn ihr auf der Suche nach einer kostenlosen Alternative seid, könnt ihr auch an diesen Steuerbeispielen für Studenten orientieren.

Was ist eine einfache Steuer-App für Rentner?

Tax 2022 Professional ist die abgespeckte Variante des Software-Herstellers Buhl, der auch das Wiso Steuersparbuch herausgibt. Sie eignet sich durch die vereinfachte Menüführung und den verständlichen Interviewmodus besonders gut für Rentner. Technikaffine Senioren mit Smartphones können auch ihre Steuererklärung 2021 auch mit Smartsteuer oder Taxfix einreichen.

Eignen sich Steuerapps für Selbstständige?

Freiberuflern und Unternehmen raten wir grundsätzlich zu komplexeren Steuerprogrammen zu greifen. Die meisten Steuerapps bieten derzeit einen zu geringen Funktionsumfang. Die umfangreichste Steuer-App für Selbstständige ist derzeit die Wiso Steuer-App in Kombination mit dem Wiso Steuersparbuch 2022.

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Wiso Steuer App gemacht?

In unserem Vergleich der besten Steuerprogramme 2022 haben uns das Wiso Steuersparbuch 2022 und die dazugehörige Wiso Steuerapp sowie die Webversion des Angebots überzeugt. Wem der Alleskönner zu unübersichtlich ist, sollte die gut strukturierte Taxfix-App probieren.

Homeoffice und Arbeitszimmer steuerlich absetzen

Homeoffice

Welche Kosten sind bei der Arbeit im Homeoffice eigentlich steuerlich anrechenbar? Hier erfahrt ihr mehr!

Warum bei Airbnb Steuern für eine vermietete Wohnung anfallen

Airbnb versteuern

Vermietet ihr eure Wohnung werden dafür Steuern fällig. Wir zeigen euch worauf es ankommt und wie ihr Anlage V ausfüllt.

Handwerkerrechnung absetzen und Steuern sparen

Handwerker Steuer

Viele Mieter wissen nicht, dass sie handwerkliche Dienstleistungen in der Steuererklärung als Werbungskosten angeben können.